Verhütungsmittel im Vergleich Kondome

Stay Safe – 8 Verhütungsmittel im Vergleich

Ein Überblick über nicht hormonelle Verhütungsmittel.

4 Min.

© Pexels/Anna Shvets

Kette, Ball, Temperaturmessung: Der Markt an nicht hormonellen Verhütungsmitteln ist groß, die Auswahl umso schwieriger. Und was bedeutet überhaupt der PEARL-INDEX in dem Zusammenhang? Die Fragen können wir vorab schon mal klären. Der Pearl-Index gibt die Sicherheit eines Verhütungsmittels an. Beispiel: Ein Wert von 15 heißt, dass von 100 Frauen, die mit dieser Methode ein Jahr lang verhüten, 15 schwanger werden.

8 Nicht hormonelle verhütungsmittel

die kupferspirale

Die T-förmige Spirale wird von der Gynäkologin oder dem Gynäkologen in die Gebärmutter eingesetzt – dort gibt sie Kupferionen ab, welche die Beweglichkeit der Spermien hemmen. Falls es doch zu einer Befruchtung kommt, wird die Einnistung durch die Lage der Spirale verhindert.

HALTBARKEIT: etwa 5 Jahre
VORTEIL: geringer Aufwand bei langer Schutzwirkung
NACHTEIL: kann Regelbeschwerden und -blutung verstärken sowie Entzündungen hervorrufen
KOSTEN: bis zu ca. 500 Euro
PEARL-INDEX: 0,6 bis 0,8

die GOLDSPIRALE

Die Goldspirale ist quasi eine Sonderform der Kupferspirale. Sie hat einen Goldkern, der mit einem Kupferdraht umwickelt ist, wodurch im Gegensatz zur Kupferspirale eine höhere Verträglichkeit gegeben sein soll.

HALTBARKEIT: etwa 5 Jahre
VORTEIL: besser verträglich als die Kupferspirale (geringeres Infektionsrisiko)
NACHTEIL: kann Regelbeschwerden und -blutung verstärken
KOSTEN: bis zu ca. 500 Euro
PEARL-INDEX: 0,6 bis 0,8

Alle Verhütungsmittel
© Unsplash/Reproductive health supplies coalition

die kupferkette

Die Kupferkette besteht aus kleinen Kupferzylindern, die auf einem Nylonfaden aufgezogen werden. Sie wird in der uskulatur der Gebärmutterwand verankert, passt sich flexibel an die Anatomie an und soll dadurch weniger
Beschwerden verursachen als die Kupferspirale.

HALTBARKEIT: etwa 5 Jahre
VORTEIL: aufgrund der flexiblen Form besser verträglich als die Spirale
NACHTEIL: kann Regelbeschwerden und -blutung verstärken
KOSTEN: bis zu ca. 500 Euro
PEARL-INDEX: 0,6 bis 0,8

der kupferball

Der Kupferball besteht aus mehreren kleinen Kupferperlen, die sich in der Gebärmutter zu einem etwa 15 Millimeter großen Ball zusammenrollen. Im Gegensatz zur Kupferkette wird er nicht in der uskulatur verankert, sondern liegt „frei“ in der Gebärmutter.

HALTBARKEIT: etwa 5 Jahre
VORTEIL: keine Verletzungsgefahr durch Ecken oder Kanten, weniger Schmerzen beim Einsetzen
NACHTEIL: höheres Risiko für Verrutschen als bei Spirale/Kette, kann Regelbeschwerden & -blutung verstärken
KOSTEN: bis zu ca. 500 Euro
PEARL-INDEX: 0,6 bis 0,8

das diaphragma

Das Diaphragma ist eine aus Latex oder Silikon bestehende elastische Kappe, die eine Trennwand zum uttermund bildet – ähnlich einer enstruationstasse. Es wird in Verbindung mit einer spermienabtötenden Creme verwendet und kann nach der Reinigung wiederverwendet werden.

HALTBARKEIT: 1 – 2 Jahre
VORTEIL: normalerweise keine gesundheitlichen Nebenwirkungen, spontaner Einsatz möglich
NACHTEIL: erfordert Übung, Handhabung etwas umständlich, darf erst acht Stunden nach dem Sex entfernt werden, Einheitsgröße eventuell nicht passend
KOSTEN: bis zu ca. 500 Euro
PEARL-INDEX: 0,6 bis 0,8

Verhütungsmittel im Vergleich / Zeichnung von Befruchtung
© Pexels/Nadezhda Moryak

die temperaturmessung

Die Körpertemperatur verändert sich im Laufe des Zyklus – in der ersten Hälfte ist sie niedriger, in der zweiten höher. Mit einem Basalthermometer wird die Körpertemperatur morgens direkt nach dem Aufwachen (immer zur gleichen Uhrzeit, oral oder vaginal) gemessen. Dieses Wissen soll dabei helfen, (un)fruchtbare Tage festzustellen.

HALTBARKEIT: dauerhaft
VORTEIL: kein Eingriff in den Körper notwendig, keine Nebenwirkungen, einfache Anwendung
NACHTEIL: konsequente, fehlerfreie Anwendung sowie regelmäßiger Zyklus sind Voraussetzung; Schlaf, Stress oder Krankheit können Werte verfälschen; zusätzliches Verhütungsmittel während fruchtbarer Tage erforderlich
KOSTEN: ca. 10 Euro (Thermometer)
PEARL-INDEX: 3 bis 20

der hormoncomputer

Der Minicomputer misst den Hormonstatus mittels Teststreifen im Urin und signalisiert, ob Sie sich gerade in einer fruchtbaren oder unfruchtbaren Phase befinden.

HALTBARKEIT: dauerhaft
VORTEIL: kein Eingriff in den Körper notwendig, keine Nebenwirkungen, einfache Anwendung
NACHTEIL: konsequente, fehlerfreie Anwendung sowie regelmäßiger Zyklus sind Voraussetzung; Schlaf, Stress oder Krankheit können Werte verfälschen; zusätzliches Verhütungsmittel während fruchtbarer Tage erforderlich
KOSTEN: bis zu ca. 500 Euro
PEARL-INDEX: 6

das femidom

Das Frauenkondom oder „Femidom“ besteht aus einer dünnen Latex- oder Polyurethan-Hülle mit einem geschlossenen und einem off enen Ende. Es wird an der geschlossenen Seite leicht eingedrückt, in die Scheide eingeführt und verhindert so, dass Spermien in die Gebärmutter gelangen.

HALTBARKEIT: einmalige Verwendung
VORTEIL: keine Nebenwirkungen, spontaner Einsatz möglich, schützt vor sexuell übertragbaren Krankheiten
NACHTEIL: erfordert Übung, kann herausrutschen, etwas weniger sicher als ein Kondom (Pearl-Index: 2 bis 13)
KOSTEN: pro Stück etwa 4 Euro
PEARL-INDEX: 5 bis 25

das könnte dich auch interessieren

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei