Österreichs höchstes Haubenrestaurant ice Q auf dem Gaislachkogel

Wintersport & Spaß in Sölden

Winterspaß der Superlative seit 75 Jahren!

4 Min.

© Bergbahnen Sölden/Rudi Wyhlidal

Sei es das berühmte Skigebiet bis auf 3.340 Metern, der Erlebnisberg Gaislachkogl mit 007 ELEMENTS oder seien es Gourmet-Treffs wie das ice Q und das Falcon-Restaurant. Die Bergbahnen Sölden ermöglichen eine Winterauszeit wie aus dem Bilderbuch.

Den Beginn der Erfolgsgeschichte markiert das Jahr 1948, als eine kleine Gruppe heimischer Pioniere die Bergbahnen Sölden gründete. Erster Meilenstein: der Einersessellift nach Hochsölden, damals erst der dritte Sessellift in Tirol und der längste in ganz Österreich. In der Folge ging’s mit dem Komfort steil bergauf und über siebeneinhalb Jahrzehnte haben die Bergbahnen ein Angebot am Puls der Zeit (und oft der Zeit voraus) geschaffen. Söldens Verbindung von Sport, Lifestyle und Genuss ist alpenweit einzigartig!

Alte Bergbahn im Jahr 1948
© Archiv Bergbahnen Sölden

Legendäres skigebiet

Dank seiner Höhenlage auf 1.350 bis 3.340 Metern, zwei Gletscher und moderner Beschneiung gibt’s hier verlässlich Schnee von Oktober bis Mai. 31 Bergbahnen, darunter die enorm leistungsstarken Zubringerbahnen auf den Gaislachkogel und das Giggijoch, verteilen die Gäste rasch und bequem im Skigebiet, wo sie 144 Pistenkilometer für jedes Können und 33 Skihütten für den Einkehrschwung finden. Als einziger Skiort Österreichs hat Sölden drei liftmäßig erschlossene Dreitausender. Die „BIG3“ Gaislachkogl (3.058 Meter), Tiefenbachkogl (3.250 Meter) und Schwarze Schneid (3.340 Meter) eröffnen großartige Winterpanoramen und eine knackige Challenge: Wer schafft die 50 Kilometer lange BIG3-Rallye an einem Tag?

XL-Rodelspaß für familien

Neben Pistensportler:innen und Freerider:innen schweben auch Rodelfans erwartungsvoll nach oben. Von der Mittelstation der Gaislachkoglbahn verläuft nämlich eine beschneibare und täglich frisch präparierte Rodelbahn bis nach Sölden – mit 7,3 Kilometern eine der längsten Rodelbahnen Österreichs und dank leichter Streckenführung auch für Familien und weniger Geübte eine sichere Gaudi.

herausragende kulinarik

Stilvolle Stärkung gefällig? Auf dem Gipfel des Erlebnisbergs Gaislachkogel thront der futuristische Glaskubus
ice Q, dem schon die Location-Scouts für den Bond-Streifen Spectre Hals über Kopf verfielen. Auch Foodies aus nah und fern zieht es in das haubengekrönte Restaurant mit Lounge und Sonnenterrasse, wo man „Hochgenuss“ neu definiert. Ausgezeichnet essen und trinken können Wintersportler:innen und Genießer:innen auch an der
Mittelstation der Gaislachkoglbahn.

Menschen beim Mittagessen in Sölden auf der Hütte
© Ötztal Tourismus / Mathäus Gartner

Mit dem Falcon-Restaurant wartet dort seit Winter 2021/22 ein aufregend transparentes und sonnenverwöhntes Einkehrziel für jeden Geschmack. Zur Auswahl stehen das schicke À-la-carte-Restaurant im Obergeschoß und das trendige Marktrestaurant mit Show-Küche im Erdgeschoß. Überall inklusive: der grandiose „Falkenblick“ auf die Ötztaler Berge. Am Giggijoch auf 2.285 Metern Seehöhe verwöhnen das À-la-carte-Restaurant Wirtshaus und zwei Selfservice-Restaurants mit allem, was das kulinarische Herz begehrt.

Ausflugsziel 007 elements

Ein besonderer Coup der Bergbahnen Sölden wartet nur wenige Schritte neben der Bergstation Gaislachkogel. Die weltweit einzigartige James-Bond-Erlebniswelt 007 ELEMENTS führt mitten hinein in das filmische Universum des Geheimagenten. In neun Räumen auf zwei Etagen gibt’s unter anderem multimediale Installationen, originale Gadgets aus den Bond-Filmen, exklusives Behind-the-Scenes-Material sowie atemberaubende Aussichten auf die verschneiten Alpen zu bestaunen. Ein Muss, nicht nur für eingefleischte 007-Fans! Skifahren, Gourmet-Genuss und Action auf über 3.000 Metern – das gibt’s nur in Sölden.

Erlebniswelt 007 Elements
© Ötztal Tourismus / Werner Elmer

Events-hotspot Sölden

Auch beim Feiern legt Sölden traditionell die Latte hoch. Am 5. April 2024 steigt erneut das spektakuläre Gletscherschauspiel HANNIBAL in der Naturkulisse des Rettenbachferners. Mithilfe von Pistenbullys, Flugzeugen, Helikoptern, Tänzer:innen und Extremsportler:innen wird dabei die historische Alpenüberquerung des karthagischen Feldherrn inszeniert. Von 8. bis 12. April 2024 liefert das ELECTRIC MOUNTAIN FESTIVAL den ultimativen Mix aus Electronic Dance Music, Skisport und Kulinarik. Auch bei der 10. Ausgabe ist der Eintritt zu den Konzerten im Sölden-Tagesskipass inkludiert. Mit dem Champ of the Lake von 19. bis 21. April 2024 steht ein witziger neuer Contest in den Startlöchern. Bis einschließlich Sonntag, 21. April 2024, sind das Winterskigebiet und die beiden Gletscherskigebiete geöffnet. Die Gletscherpisten bleiben sogar bis zum 1. Mai 2024 in Betrieb – für extra langen Winterspaß à la Sölden!

Electric Mountain Festival
© Bergbahnen Sölden / Tobias Stoffels

Bergbahnen Sölden

Dorfstraße 115 | 6450 Söden
Tel.: 05254 / 5080
[email protected]
bergbahnen.soelden.com

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei