Kristin Fuchs Geburtsfotografin

Geburtsfotografie & Augenblicke für die Ewigkeit

Geburts- und Familienfotografin Kristin Fuchs hat ihre Berufung gefunden

3 Min.

© Kristin Fuchs

Die Geburts- & Familienfotografin Kristin Fuchs hat ihre Berufung darin gefunden, ganz besonders emotionale Augenblicke im Leben ihrer Kund:innen festzuhalten. Mit Leidenschaft und Hingabe sowie mit ihrer Kamera im Gepäck dokumentiert die Geburts- & Familienfotografin Kristin Fuchs den Zauber einzigartiger Momente in der Geburtsfotografie. Im Interview gewährt sie Einblicke als Selbstständige und erzählt von den Herausforderungen und Freuden ihres Berufs.

Geburtsfotografie mit Kristin Fuchs
© Kristin Fuchs

Visionärin

Die Entdeckung ihrer Leidenschaft für die Fotografie begann bereits in Kristins Kindheit. Fasziniert von Kameras fand sie ihren Platz immer wieder hinter der Linse: „Foto- & Videokameras standen auf meiner Wunschliste immer sehr weit oben.‟ Ursprünglich strebte die Wahltirolerin eine Karriere als Hebamme an, doch das Schicksal führte sie auf einen anderen Weg. Nachdem sie selbst das Bedürfnis verspürte, die Geburt ihres ersten Kindes zu verarbeite, stieß sie zufällig auf die Geburtsfotografie. Kristin war von diesem Moment an von der Idee begeistert, diese einzigartigen Erlebnisse in Bildern festzuhalten. Zu ihrer Überraschung gab es zu dieser Zeit in Tirol noch kein derartiges Angebot. So erkannte sie ihre Bestimmung darin, die erste Fotografin für Geburtsfotografie in Tirol zu werden.

Geburtsfotografie Kristin Fuchs Geburtsfotografin
© Kristin Fuchs

Einfühlsam

Nach der Geburt ihres zweiten Kindes vertiefte sie ihr Wissen in der Fotografie und erlangte durch zahlreiche Weiterbildungen und Workshops die nötigen Fähigkeiten, um Geburten in Tirol und Südbayern fotografisch zu begleiten: „Immer wieder ist es mir eine Ehre, Teil dieses Moments im Leben einer Familie zu sein und die Emotionen einer Geburt in Bildern und Filmaufnahmen festzuhalten.‟ Zusätzlich engagiert sie sich ehrenamtlich als Sternenkindfotografin, um Eltern bei der Trauerbewältigung zu unterstützen. Ein typischer Arbeitstag besteht für Kristin bei einer Geburtsreportage aus verschiedenen Phasen. Interessierte Eltern werden gebeten, sich frühzeitig zu melden, da die Geburtsfotografin nur eine begrenzte Anzahl annehmen kann, um jederzeit für die Familie erreichbar zu sein. Vor einer Geburtsreportage führt sie ein unverbindliches persönliches Kennenlernen mit den werdenden Eltern durch. „Bei der Geburt arbeite ich dann nicht wie ein Paparazzi dauerhaft am Auslöser, sondern beobachte vielmehr diskret aus dem Hintergrund – hier sind vor allem die kleinen Augenblicke von Bedeutung: Der erste Blick, die erste Berührung, die erste Untersuchung und vielleicht das erste Stillen.‟

Geburtsfotografie Kristin Fuchs Geburtsfotografin
© Kristin Fuchs

Geburtsfotografie ist Vertrauensvoll

Für alle, die sich selbstständig machen wollen, hat Kristin einen wichtigen Tipp parat: „Ich rate dazu, sich aus der eigenen Komfortzone zu wagen, einfach mutig zu sein und auf die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen.‟ Die Unternehmerin hofft, dass ihr auch zukünftig weiterhin viele Eltern ihr Vertrauen schenken und das Interesse an der Geburtsfotografie weiterhin wächst. Sie sieht ihre Aufgabe außerdem darin, ihr Herzensthema in der Gesellschaft weiter zu enttabuisieren.

Geburtsfotografie: Kristin Fuchs Geburtsfotografin
© Kristin Fuchs
Willkommen in der Small Business World!

Du führst selbst einen kleinen Betrieb? Melde dich bei uns uns zeig aller Welt deine Small Business World! Wir freuen uns auf deine E-Mail an: [email protected]

Abo

Jetzt Ihr TIROLERIN-Lieblingsabo bestellen