Wine. Walk. Wallis.

Weinwandern im WALLIS.

4 Min.

Foto: Simone Meyr

Nur eine Weinrebe entfernt von Macarons, Wein und Käse, kommt der Genuss am Walliser Weinwanderweg im Süden der Schweiz nicht zu kurz. Doch auch Sportbegeisterte kommen im alpines Terroir, den steilsten Rebgärten der Welt, auf ihre Kosten. Spaßfaktor inklusive!

Aller Anfang ist schwer, doch nicht im Wallis – hier wird jeder auf herzlichste Art und Weise willkommen geheißen, sei es am Berg oder im Tal. Davon konnte ich mich selbst bei einer Reise in den drittgrößten Kanton der Schweiz überzeugen. Neben abwechslungsreichen Wanderwegen und Fahrradstrecken, befinden sich wohlgesonnene Weinreben, prachtvolle Bergwelten und ein schmackhaft-kulinarisches Angebot in den schönsten Ecken der Schweizer Weinregion. Dort wo die Superlative ihr zuhause findet, ist das Beste nicht gut genug. Nicht ohne Grund gibt es in der Schweiz die best-gekürten Köstlichkeiten, die kleinsten und zugleich größten Rebberge und die wohl ältesten Land- und Ortschaften der Welt.

Foto: Simone Meyr

PRIME TIME, WINE TIME

Nicht nur zur Hauptsendezeit ist im Wallis Zeit für ein gutes Glas Wein. Ob Rot oder Weiß: Die Walliser haben den Dreh raus und kennen sich in Punkto Genuss vorzüglich aus. Ein Blick von der Ferne reicht aus, um die wertvollen Trauben zu erahnen und dem Chemin du Vignoble, dem Walliser Weinweg, zu folgen. Ausgerüstet mit Sack und Pack begeben wir uns gemeinsam mit Valentin Cina auf die Spuren der Walliser Weinschätze.

NEXT STOP: WINE & DINE

In vier Etappen bergauf und bergab, geht es im Schritttempo 66 Kilometer die Rhone entlang von Martigny nach Leuk. Von Weinkellern umgeben, halten wir Ausschau nach dem Rebwanderweg in Sierre. Der mit Schautafeln über den Weinbau ausgestattete Pfad verbindet, die im Herz des Wallis gelegenen Weinmuseen in Sierre und Salgesch. Vorbei an historischen Holzbauten und idyllischen Plätzen kehren wir bei einem Degustationsgarten mit mehr als 50 beheimateten Traubensorten ein. Fendant, Humagne blanc und Petite Arvine laden zum Verweilen und Genießen ein. Mild bis intensiv-gereifte Käseraritäten und Brot zum Neutralisieren runden den Geschmack der auserlesenen Rebsorten ab.

Foto: Simone Meyr

HEIMISCH SCHÖN

Nach dem Schlemmen geht es gestärkt weiter in Richtung Oberwallis. Beim Transport der Lesekisten lassen wir die Kilos purzeln und die Landschaft der Walliser Rebterrassen auf uns wirken. In einem Meer von Reben gehören sie zu den steilsten der Welt. Über den Fluss Raspille überschreiten wir die französisch-deutsche Sprachgrenze und werden in der Gemeinde Varen im Weinkeller der Familie Bayard „Cave du Chevalier Bayard“ mit Speis, Trank und Tradition erwartet. Dem alten Gwäss mit besonders viel Säure, schenkte die Großfamilie Bayard eine neue, ausgewogenere Note – der Apéro-Wein wurde geboren. Neben der Weiterentwicklung der Weine wird im Hause Bayard generationenübergreifend viel Wert auf das traditionelle Handwerk gelegt. Für Naturfreunde ist die Region ein wahres Paradies.

EINE REISE WERT

Wieder im Tal angekommen, geht es mit dem Zug nach Brig, wo uns ein historischer Altstadt-Rundgang bevorsteht. Zwischen alten Statuen und Burgen mit impulsiven Gärten begegnen wir den Stadtpräsidenten von Brig, der uns die Geschichte hinter dem Stockalperschloss näherbringt und vom großen Kaspar Stockalper erzählt. „Kaspar war ein Schlitzohr, dennoch war er es, der Brig und die Burgergemeinde Simplon geprägt hat, was wir bis heute spüren“, so Mathias Bellwald. Historie die, die Gemeinde Brig ausmacht und zu einer Entdeckungstour einlädt.

Foto: Simone Meyr

Weichzeichnende Berge und kulinarische Highlights zeichnen das Wallis aus. Die Schweiz ist demnach nicht nur für die zarteste Schokolade, die delikateste Käse- und Weinauswahl bekannt, sondern auch für die schönsten Weinwanderwege und die freundlichsten Menschen im Wallis.

Walliser Weinweg

Auf drei parallelen Routen für Wanderer, Radfahrer und Autofahrer kann auf dem längsten Weinweg der Schweiz das größte Weinanbaugebiet des Landes erkundet werden. Der „Walliser Weinweg“ führt auf einer Länge von über 50 Kilometern durch die jahrhundertealte Kulturlandschaft der Walliser Weinbaugebiete von Martigny nach Leuk. Entlang der drei beschilderten Routen befinden sich insgesamt 180 Weinkeller, in denen Walliser Spitzenweine degustiert werden können.

Infobox:

Der Kanton Wallis liegt im Süden der Schweiz. Das Wallis grenzt an Italien, Frankreich sowie die Schweizer Kantone Bern, Tessin, Waadt und Uri. Anreise von Wien: Swiss Air nach Zürich, von Zürich mit der Bahn

Kontakt Tourismus

Für nähere Informationen zu Unterkünften, Wanderrouten oder Ausflugszielen, stehen Experten jederzeit zur Verfügung:

Schweiz Tourismus

00800 100 200 30 (kostenlos)*

[email protected]

MySwitzerland.com

* Lokale Gebühren können anfallen

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei