Von Dixieland bis Soul

Die letzte Ausgabe des 25. New Orleans Festivals in Innsbruck geht in nur wenigen Tagen über die Bühne

3 Min.

Foto: Christian Knapp

Das Innsbrucker New Orleans Festival feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Was damals auf einer Bühne am Marktplatz begann, hat sich mit der Zeit zu einem musikalischen Highlight in Tirol entwickelt. Gleich geblieben ist dabei das Grundkonzept der Festivalgründer:innen Markus Linder und Sabine Linder: Ein Haupt-Act aus der Partnerstadt New Orleans und talentierte Musiker:innen aus Tirol, die Blues Soul, Funk, Rhythm ’n‘ Blues, Gospel und Dixieland zum Besten geben. In diesem Jahr findet das Festival vom 20. bis zum 23. Juli 2023 in Innsbruck statt.

New Orleans Festival: Kevin The Blues Groovers
Foto: Christian Knapp

Mitreißend.

Zum Jubiläum werden zwei Stars aus New Orleans die Bühne am Landhausplatz in Innsbruck rocken. Einerseits tritt der aufstrebende Keyboarder und Sänger Kevin Gullage auf, der vor zwei Jahren als Semifinalist bei „American Idol“ bekannt wurde. Andererseits wird die New-Orleans-Legende Gary Brown auftreten, der als Studio-Saxophonist des renommierten Produzenten Allen Toussaint an zahlreichen Aufnahmen von Weltstars mitgewirkt hat. Gary Brown ist seit Anfang an eng mit Markus Linder und dem Festival in Innsbruck verbunden. Die Hauptabend-Shows am Landhausplatz versprechen ein abwechslungsreiches Programm, bei dem die Band „Kevin Gullage & The Blues Groovers“ in halbstündigen Intervallen zur Gary Brown Band auftreten wird. Es wird also eine Begegnung zwischen traditionellem und zeitgenössischem Blues geben.

Authentisch.

Als Auftakt zum Festival findet bereits am 16. Juli „Der Hausberg hat den Blues“ statt. Auf verschiedenen Routen kann man den Innsbrucker Hausberg Patscherkofel erwandern und sich dabei einstimmen. Die Almen und Restaurants laden hier zu gemütlichem Beisammensein bei bestem New-Orleans-Sound ein. Es erwartet die Besucher:innen ein musikalischer Vorgeschmack auf das Festival und eine einzigartige Atmosphäre in den Tiroler Bergen.

Eröffnet wird das Festival mit der Marching Band STB Dixie Train, die Stimmung von der Annasäule bis zum Landhausplatz bringt. Die vier Festival-Tage selbst sind gefüllt mit einigen der besten heimischen Soul- & Bluesbands. U.a. bringen Linesome Jim & His Mean Machine, Steve Hörtnagl Project oder Funk Station das Publikum zum Tanzen und Mitsingen. Eine der mitreißendsten Soul-Funk-Bands Österreichs, die Hot Pants Road Club, sorgt mit reinen Eigenkompositionen dafür, dass sich die Hüften der Besucher:innen im Takt bewegen und die Finger rhythmisch schnippen. Den Abschluss des New Orleans Festivals bildet die Gospelmesse im Dom zu St. Jakob. Der anschließende Brunch am Landhausplatz sorgt, mit bestem musikalischen Programm und ganz nach New-Orleans-Manier, für Stimmung.

Das Festival ist Beweis dafür, dass die Verbindung zwischen Innsbruck und New Orleans auch nach einem Vierteljahrhundert stark ist und sich in einem musikalischen Fest der Extraklasse manifestiert.

Programmpräsentation.

MEHR INFORMATIONEN ZUM FESTIVAL:

New Orleans Festival – Innsbruck Marketing

New Orleans Festival: Gary Brown Bühnenshow
Foto: Un Attimo

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei