Lustvoll

Warum Selbstbefriedigung wichtig für unsere Gesundheit ist.

0 Min.

© Shutterstock

„Selbstbefriedigung ist Sex mit jemandem, den man liebt“, hat Woody Allen einmal gesagt. Und nicht nur das: Masturbieren bringt nämlich auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile. So wird durch die Muskelkontraktionen etwa der Beckenboden trainiert, was die Risiken für einen Gebärmuttervorfall oder Inkontinenz minimieren kann. Frauen, die regelmäßig zum Höhepunkt kommen, schlafen außerdem besser und dürfen sich über eine stärkere Immunabwehr freuen – neben einem höheren Endorphinausstoß, der die Stimmung hebt und damit seelischen Erkrankungen vorbeugen kann. und nicht zuletzt hilft Masturbieren gegen Regelschmerzen, weil die verstärkte Durchblutung des Intimbereichs menstruationsbedingte Krämpfe lösen kann.

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei