Eine gesunde Scheidenflora ist im Gleichgewicht

Warum eine Vaginalflora im Ungleichgewicht das Risiko für Scheideninfektionen erhöht

Tipp für eine ausgeglichene Scheidenflora

2 Min.

© Minh Pham

Eine ausgeglichene Scheidenflora hilft, Pilzinfektionen und andere mögliche krankhafte Veränderungen zu verhindern. Polybactum® hemmt das Wachstum schädlicher Bakterien und bildet einen Schutzfilm für die vaginale Schleimhaut.

Es lindert und schützt vor vaginalen Infektionen und vermindert auch das Rückfallrisiko von bakterieller Vaginose. Die Anwendung erfolgt in 3 Zyklen* über 3 Monate.

Polybactum® ist auch während der Schwangerschaft geeignet1 und rezeptfrei erhältlich in Ihrer Apotheke.

Polybactum von Kwizda Pharma
© beigestellt

INTIMBEREICH IM GLEICHGEWICHT

Die gesunde Scheide wird von vielen harmlosen Mikroorganismen natürlich bevölkert, wobei die am häufigsten vertretenen Arten Laktobazillen sind und zu einem sauren Milieu (pH-Wert 4 – 4,5) beitragen.

Daneben finden sich auch pathogene Bakterienarten wie z.B. Streptokokken, Enterokokken, Enterobakterien oder andere sehr seltene Arten in der gesunden Scheide, wobei deren Wachstum durch den niedrigen pH erschwert wird.

Eine ausgeglichene Scheidenflora hilft, Pilzinfektionen, sogenannten Mykosen (meist verursacht durch den Hefepilz Candida albicans), und andere mögliche pathologische Veränderungen zu verhindern.

Wodurch kann Ungleichgewicht in der Scheidenflora entstehen?

Ein Ungleichgewicht in der Scheidenflora entsteht z.B. durch

  • Antibiotikaeinnahme
  • wiederholte Behandlung mit Antimykotika
  • sehr starke Monatsblutungen
  • hormonelle Veränderungen (z.B. Schwangerschaft, Menopause)
  • andere Störungen.

Polybactum® Vaginalzäpfchen (Ovula) sind so formuliert, dass sie an der Scheidenwand haften und eine schützende Barriere bilden. Ebenso wird der pH-Wert gesenkt und die Vermehrung der Bakterien vermindert. So wird die vaginale Schleimhaut vor Infektionen geschützt und Scheidenentzündungen eingedämmt.

Polybactum® ist für vaginale Laktobazillen ungefährlich und hat somit keine schädliche Auswirkung auf die natürliche Scheidenflora. Bei bakterieller Vaginose reduziert es außerdem den unangenehm riechenden Ausfluss1. Geeignet auch zur Anwendung während der Schwangerschaft. Zudem kann Polybactum® bei Raumtemperatur aufbewahrt werden1.

Die Anwendung von Polybactum®

Das Behandlungsschema besteht optimaler Weise aus insgesamt 3 aufeinander folgenden Zyklen. Pro Zyklus und Monat werden innerhalb einer Woche 3 Scheidenzäpfchen (Ovula) in die Scheide eingeführt, wobei auf einen Anwendungstag zwei anwendungsfreie Tage folgen.

Schema zum Einnehmen des Polybactum von Kwizda Pharma
© beigestellt

Die Wahrscheinlichkeit einer neuerlichen Infektion kann mit der 3 x 3 Anwendung der Vaginalzäpfchen über die 3 Monate deutlich minimiert werden1.

Um die Anwendung optimal zu unterstützen, ist Polybactum® seit kurzem auch in einer 3 x 3 Vorteilspackung rezeptfrei in Apotheken erhältlich.

* 3 Ovula über eine Woche pro Monat, wobei auf einen Anwendungstag jeweils zwei anwendungsfreie Tage folgen.

1)  Polybactum® Gebrauchsanweisung, Stand 01/2021
Medizinprodukt der Klasse IIa zur intravaginalen Anwendung  

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei