Ingwer-Shots selbstgemacht: Stärke dein Immunsystem mit diesen 3 einfachen Rezepten

Gesunder Zaubertrank

4 Min.

© Shutterstock

In den Regalen der Supermärkte sind sie kaum zu übersehen – Ingwer-Shots. Die kleinen, scharfen Getränke stehen als Immunsystem-Booster für die kalte Jahreszeit hoch im Kurs.

Aber warum teuer kaufen, wenn man sie auch einfach und kostengünstig zu Hause zaubern kann? Selbstgemachte Ingwer-Shots sind eine preiswerte Alternative, um die gesunden Vorzüge der scharfen Knolle aus den Tropen und Subtropen zu genießen.

Ingwer – eine vielseitige knolle

Ingwer hat sich längst einen Namen gemacht – sei es als Ingwertee, Ingwerwasser oder Ingwersaft. Insbesondere als Begleiter zu asiatischen Gerichten hat die kleine Knolle einen festen Platz gefunden. Doch Ingwer ist nicht nur wegen seines Geschmacks beliebt.

Sein gesunder Ruf beruht auf einer beeindruckenden Nährstoffvielfalt, darunter Vitamine, Magnesium, Eisen, Kalzium und Kalium. Kein Wunder, dass Ingwer nicht nur in der Naturheilkunde, sondern auch in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) seit Jahrhunderten geschätzt wird.

© Shutterstock

Warum sind ingwer-shots so gesund?

Antioxidative Power: Was Ingwer besonders macht, sind seine antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften. Diese können nicht nur dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken, sondern auch Entzündungen im Körper zu reduzieren und Erkältungen sowie Grippeviren abzuwehren.

Verdauungsfördernd: Ingwer ist nicht nur eine Geschmacksnote für die kulinarische Welt, sondern auch ein Verdauungsheld. Die im Ingwer enthaltenen Gingerole regen die Produktion von Verdauungssäften an, was sich positiv auf die Verdauung auswirkt. Diese Anregung unterstützt nicht nur die Zersetzung von Nahrungsmitteln, sondern kann auch bei lästigen Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Magenkrämpfen Linderung verschaffen.

Energie-Boost: Die belebende Wirkung von Ingwer ist eine wahre Quelle für Vitalität. Insbesondere für Menschen mit einem aktiven Lebensstil kann der regelmäßige Konsum von Ingwer dazu beitragen, Ermüdung und Müdigkeit zu reduzieren. Die im Ingwer enthaltenen aktiven Verbindungen, können den Energiehaushalt ankurbeln und eine erfrischende Wirkung entfalten. Gönn dir einen Ingwer-Shot, um Schwung in deinen Tag zu bringen!

Ingwer-shots selber machen: 3 einfache rezepte

Rezept #1: Klassischer Ingwer-Shot

Zutaten:

  • 100 g Ingwer
  • 50 ml Honig oder Agavendicksaft
  • 4-5 Zitronen (ca. 200 ml Zitronensaft)
  • Prise Zimt
  • ca. 100 ml Saft (z. B. naturtrüber Apfelsaft) oder Wasser

Zubereitung:

Ingwer schälen (klappt am Besten mit einem Löffel) und in kleine Scheiben schneiden. Zitronen pressen. Die Ingwerstücke zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer oder Smoothie-Maker geben. In eine Glasflasche abfüllen und im Kühlschrank lagern (ca. fünf bis sieben Tage haltbar).

© Shutterstock

Rezept #2: Ingwer-Kurkuma-Shot

Zutaten:

  • 100 g Ingwer
  • 50 ml Honig oder Agavendicksaft
  • Saft von 2 Orangen und 2 Zitronen
  • 1 TL Kurkumapulver
  • Eine Prise schwarzer Pfeffer (für die bessere Aufnahme von Kurkuma)
  • ca. 100 ml Wasser

Zubereitung:

Ingwer schälen (klappt am Besten mit einem Löffel) und in kleine Scheiben schneiden. Zitronen pressen. Die Ingwerstücke zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer oder Smoothie-Maker geben. In eine Glasflasche abfüllen und im Kühlschrank lagern (ca. fünf bis sieben Tage haltbar).

Rezept #3: Grüner Ingwer-Shot mit Minze

Zutaten:

  • 100 g Ingwer
  • 1 Tasse frische Minzblätter
  • Saft von 2 Limetten
  • 1-2 EL Ahornsirup (nach Geschmack)
  • 2 Tassen Wasser

Zubereitung:

Minzblätter, Ingwer und Wasser mixen. Limettensaft hinzufügen und durch ein Sieb abseihen. Mit Ahornsirup süßen und eiskalt servieren.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei