Energie und Geld sparen

Spar-Hacks: So geht Energie- und Geldsparen!

So sparst du daheim!

2 Min.

© Shutterstock

Sparen: Klimawandel, Ressourcenknappheit und steigende Inflation – mit diesen nützlichen ­Energie- und Geldspartipps stellen wir uns den Herausforderungen rund ums Eigenheim.

1. Helle Momente mit LED

LED-Lampen sind in der Anschaffung zwar teurer, dafür halten sie länger und leuchten heller trotz eines um fast 90 Prozent geringeren Stromverbrauchs.

2. Wie geht es deinem Warmwasserboiler?

Kümmere dich gut um deinen Wasserboiler: Warmwasserboiler sind oft zu heiß eingestellt – eine Reduktion der Temperatur von 5 °C spart zehn Prozent des Stromverbrauchs. Entkalke deinen Boiler regelmäßig!

3. Sparen mit Effizientem Gerätetausch

Tausche rechtzeitig Kühlschrank und Gefriertruhe aus. Kühlgeräte benötigen nämlich zwischen zwölf und 15 Prozent des gesamten Stromverbrauchs im Haushalt; tausche Geräte daher rechtzeitig aus.

4. Richtige(r) Lebensmittellagerung & -einkauf

Informiere dich darüber, welche Lebensmittel wie richtig gelagert werden sollen. Nicht alles soll/muss in den Kühlschrank.

5. Lass die Finger von Stand-by

Im Stand-by-Modus verbrauchen Geräte Strom, obwohl sie nicht genutzt werden. Schalte Elektrogeräte immer ab, wenn du sie länger nicht benötigst.

6. Fördermittel prüfen um zu Sparen

Recherchiere staatliche Förderprogramme oder Steuervergünstigungen für energetische Sanierung. Oft können diese finanzielle Anreize bieten und die Gesamtkosten der Renovierung reduzieren.

7. Sinnvolle Sanierung

Anstatt teure neue Dämmmaterialien zu verwenden, schaue nach recycelten Alternativen. Etwa Glaswolle aus wiederverwertetem Glas oder alte Zeitungen können als hervorragende Isolationsmaterialien dienen. Investiere zudem in hochwertige Türen und Fenster.

8. Verwende eine Hocheffizienzpumpe um zu sparen

Fast alle Heizpumpen sind zu hoch ein­gestellt, zudem sind alte Modelle im Vergleich zu neuen Pumpen sehr ineffizient.

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei