Cozy Cardio Beitragsbild: Frau ruht sich liegend aus

Cozy Cardio – was steckt hinter dem Trend?

Bewegung neu entdecken!

2 Min.

© Pexels/Darina Belonogova

MACH MAL LANGSAM ist die Devise vom „Cozy Cardio“-Trend. Was dahinter steckt und was dieser Trend eigentlich bedeutet, dem gehen wir nach und schauen uns das genauer an.

Schon beim Gedanken an HIIT, Joggen und Krafttraining treibt es Ihnen die Schweißperlen auf die Stirn? Verstehen wir. Im federweichen Bett oder eingekuschelt auf dem Sofa ist es doch viel feiner, anstatt auf nasskaltem Asphalt durch die Stadt zu laufen oder sich nach Feierabend noch ins Fitnessstudio zu kämpfen. Der „Cozy Cardio“-Trend schlägt hier eine Brücke, denn er soll effizientes Training mit Gemütlichkeit verbinden. Das sehen wir uns genauer an.

ambiente ist alles

Das ungewöhnliche Konzept wurde von TikTok-Creatorin Hope Zuckerbrow ins Leben gerufen, die Cozy Cardio im letzten Jahr als Teil ihrer morgendlichen Routine postete. Und die läuft im Grunde folgendermaßen ab: Der Tag beginnt morgens in einem stimmungsvollen Ambiente bei einem Proteinkaffee (wichtig für den Muskelaufbau), schönen Lichtern und ein paar Duftkerzen. Anschließend geht es aufs Walking Pad, während eine Folge der aktuellen Lieblingsserie läuft – das geht sogar in Hausschuhen oder im Pyjama. Bei sanfter Geschwindigkeit „spaziert“ man ungefähr 40 Minuten lang und variiert dabei die Intensität nach Lust und persönlichem Befinden.

bewegung neu entdecken

Stretching Cozy Cardio
© Pexels/Mikhail Nilov

Das Anstrengungslevel spielt bei Cozy Cardio eine untergeordnete Rolle, vielmehr geht es dabei um den rituellen Aspekt. Statt Pulsmessung und Kalorienzählen steht meditative Selbstliebe auf dem Programm – man soll sich nicht überwinden müssen, sondern die Bewegung und die Zeit mit sich selbst wirklich genießen. „Der gesellschaftliche Druck für Frauen, einem normschönen Ideal zu entsprechen, ist groß. Deshalb ist das Konzept Sport für viele irgendwann zu einer Art Bestrafung geworden – oder nur zu einem Mittel, um die Kalorien der letzten Mahlzeit abzutrainieren“, erklärt Zuckerbrow ihren Follower:innen auf TikTok. „Cozy Cardio soll diese Vorstellung umschreiben und eine Bewegung für alle Frauen sein, die ihre Beziehung zum Sport neu schreiben möchten.“

Ohne druck

Weil die individuellen Bedürfnisse im Fokus stehen, gibt es für Cozy Cardio auch keinen vorgeschriebenen Trainingsplan. Manche spazieren am Walking Pad wie Zuckerbrow, andere bevorzugen leichte Kraftübungen mit Eigengewicht oder sanftes Stretching. Das soll den Druck aus dem Sport nehmen und dabei helfen, herauszufinden, was einem selbst gut tut und wie es gelingen kann, (wieder) Freude an der Bewegung zu finden. „Es soll auch zeigen: Du bist es wert, dir Zeit für dich selbst zu nehmen“, bringt es Zuckerbrow auf den Punkt. „Dein Körper hat es verdient, aber dein Geist noch mehr.“ Das ist ein Neujahrsvorsatz, den wir uns gerne zu Herzen nehmen.

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei