Mathea für Tezenis in rotem Spitzenkorsett und String

Warum tragen wir rote Unterwäsche an Silvester?

Happy new year

3 Min.

© Tezenis/ Riccardo Vimercati

Zum Jahreswechsel gibt es einige Bräuche, die wir liebend gerne umsetzen, obwohl wir sonst im restlichen Jahr nicht wirklich abergläubisch sind. Auf TikTok gehen Videos viral, in denen man um Mitternacht unter einem Tisch 12 Weintrauben für Glück im Neujahr isst, Wachsgießen ist bei uns in Österreich als Orakel besonders beliebt und auch modisch gibt es weit verbreitete Traditionen.

So wird vor allem rote Unterwäsche in der Silvesternacht als Glücksbringer getragen. Woher kommt dieser Brauch und was steckt dahinter?

warum trägt man rote unterwäsche an silvester?
© Pexels/ Titi Brazil

Silvesterbrauch rote Unterwäsche

Ganz klar ist der Ursprung der Tradition nicht, denn eine genaue Überlieferung gibt es nicht. Es wird allerdings vermutet, dass Rot als Glücksfarbe seit der römischen Kaiserzeit unter Kaiser Augustus existiert. Die Signalfarbe soll Glück, Erfolg und Leidenschaft bringen, so der heutige Glaube. Das könnte erklären, wieso der Brauch vor allem in Italien zelebriert wird und zu uns nach Österreich gekommen ist.

Rot ist aber auch in China ein Symbol für Freude und Glück. Manche vermuten daher, dass die Tradition von Seefahrern überbracht wurde. Auch in Mexiko und Chile setzt man auf rote Unterwäsche in der Silvesternacht. In Argentinien hingegen trägt man Pink und auch Gelb als Farbe des Geldes ist eine häufige Wahl zu Neujahr.

Übrigens ist bei dem Brauch besonders wichtig, dass die rote Unterwäsche nicht selbst gekauft und das erste Mal getragen wird. Schaden kann es zumindest nicht – und gut anfühlen und schön aussehen tut es sowieso.

Das könnte dich auch interessieren

Rote Unterwäsche zum Nachshoppen

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei