2 Frauen mit glatter, wunderschöner Haut

It’s a match: Die perfekte Foundation finden

All about that base

3 Min.

© Shutterstock

Die Foundation setzt sich im Laufe des Tages ab, wirkt maskiert oder fleckig? Die Suche nach der richtigen Foundation ist wie die nach dem:der Partner:in fürs Leben. Sie kann gefühlt ewig dauern, geht mit so manchem Fehlgriff einher – und wenn man endlich glaubt, die richtige gefunden zu haben, ist sie plötzlich nicht mehr verfügbar. Dabei wollen wir doch alle nur das eine: ein natürlich strahlendes Finish, weich gezeichnete Poren und einen ebenmäßigen Teint, der bestenfalls bis zum Ende des Tages anhält. Ist das wirklich nur ein gephotoshoppter Wunschtraum? Keineswegs. Aber: Auf das richtige Produkt kommt es an – und die richtige Technik. Unser Profi-Einmaleins schafft Abhilfe, um die perfekte Foundation endlich zu finden.

Problem 1: Maskenhafter Effekt

Tatsächlich ist es gar nicht notwendig, flüssige Foundation immer im ganzen Gesicht zu verteilen. Haben Sie Ihren perfekten Farbton gefunden, kann es schon reichen, Pickelmale und Rötungen gezielt abzudecken, um ein ebenmäßiges Hautbild zu erreichen.

Problem 2: falscher farbton

Testen Sie die Foundation nicht am Handgelenk oder Handrücken, sondern an der unteren Wangenhälfte oder am oberen Halsansatz. Warten Sie ein paar Minuten, oft dunkelt die Farbe nach dem Trocknen noch nach. Gehen Sie ans Tageslicht (!): Wenn die Foundation nicht mehr wirklich von Ihrer eigenen Haut zu unterscheiden ist, haben Sie Ihren perfekten Ton gefunden.

Problem 3: kurze Haltbarkeit

Fixieren Sie die flüssige Foundation nach dem Auftragen mit einem transparenten Setting-Puder, das verlängert die Haltbarkeit und saugt den Glanz rund um Nase, Stirn und Kinn auf. Vorsicht bei trockener Haut, hier kann das Finish schnell „cakey“ wirken.

Problem 4: foundation „sitzt“ nicht richtig auf der haut

Das Problem entsteht wahrscheinlich schon vor dem Auftragen, etwa durch eine zu fettige Tagescreme – darauf „rutscht“ das Make-up ab. Setzen Sie daher morgens lieber auf ölfreie Pflege (bei mehreren Produkten: immer von flüssig zu dickflüssig schichten). Aber auch die enge ist entscheidend: Tragen Sie die Foundation am besten zuerst auf den Handrücken auf. Entnehmen Sie von dort gezielt kleine Tupfer (mit Pinsel, Schwamm oder Fingern) – lieber zu wenig als zu viel.

Problem 5: kurze Haltbarkeit

Entweder Sie verwenden zu viel vom Produkt oder Ihrer Haut mangelt es an Feuchtigkeit. Sanfte Peelings wie AHA, hydratisierende Wirkstoffe wie Hyaluronsäure oder Glycerin sowie feuchtigkeitsspendendes (nicht zu mattierendes!) Make-up sollten das Problem lösen.

It’s a match

Sie können aufhören zu suchen: Die perfekten Foundation für jeden Hauttypen.

Perfekte Foundation: verschiedene Produkte
© Hersteller

1 | FÜR TROCKENE HAUT. Flawless Lift Foundation mit Hyaluron von Arabesque, um € 35,-
2 | FÜR EMPFINDLICHE HAUT. Hyper Sensitive Foundation von Dado Sens, um ca. € 25,-
3 | FÜR UNKOMPLIZIERTE HAUT. Reveal Skin Optimizing Foundation von Prada, um € 60,-

Die passende Foundation finden: verschiedene Foundations für unterschiedliche Hauttypen
© Hersteller

4 | FÜR TROCKENE MISCHHAUT. Touche Éclat Le Teint Foundation von Yves Saint Laurent, um € 52,-
5 | FÜR ÖLIGE HAUT. HD Liquid Coverage Foundation von Catrice, um ca. € 8,-
6 | FÜR ÖLIGE MISCHHAUT. Perfect Teint Foundation von Ardeco, um € 22,95

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei