Suki Waterhouse trägt Stufenhaarschnitte.

Die schönsten Haartrends 2024

90s Layers, Kurzhaarschnitte und Co.

3 Min.

© Shutterstock

Na, Lust auf einen neuen Haarschnitt im neuen Jahr? Wir verschaffen bei all den Haartrends 2024 Überblick und bieten Inspiration für den nächsten Friseurbesuch.

Das könnte dich auch interessieren

5 top-Haartrends 2024

1. Bixie

Beginnen wir mit dem angesagtesten Kurzhaarschnitt des Jahres: Der Bixie Cut ist, wie der Name bereits vermuten lässt, ein Mix aus Bob und Pixie Cut.

Die Haarspitzen im Nacken werden ähnlich geschnitten wie bei einem Bob und umspielen den Nacken, die oberen Längen sind allerdings kürzer und werden stark stufig geschnitten. Das macht die Frisur besonders wandlungsfähig und ermöglicht vielfältige Styles.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

2. Chob

Schon im vergangenen Jahr begeisterte Hailey Bieber mit einem kinnlangen Bob, auch Chob genannt. Zahlreiche Stars und Influencerinnen taten es ihr gleich – und der mittellange Haarschnitt bleibt einer der beliebtesten Haartrends 2024.

Besonders lässig sieht der gerade geschnittene Bob aus, wenn man die Spitzen mit einer Rundbürste nach innen föhnt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

3. Petit Bob

Eine Mischung aus dem trendigen Chob und dem Bixie ist der Petit Bob. Dabei wird der Bob extrakurz geschnitten, die Haarlänge reicht etwa bis zu den Wangen. Beim Schneiden wird darauf geachtet, dass die Haare hinten im Nacken etwas kürzer sind und nach vorne hin ganz dezent länger werden.

Ansonsten werden die Haare nicht sichtbar gestuft, so entsteht der French Chic, den die Frisur ausstrahlt. Der Schnitt steht vor allem ovalen und herzförmigen Gesichtern, da er die Kinnpartie und Wangen gekonnt in Szene setzt. Dazu passen Stirnfransen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

4. 90s Layers

Eine der Trendfrisuren schlechthin sind Stufenhaarschnitte. Das Besondere an ihnen ist, dass Stufen zu allen Haarstrukturen passen, wenn sie von Profis richtig gesetzt werden. Mit ihnen kann man schnell Volumen und einen gewissen Undone-Look kreieren.

Hoch im Kurs stehen Layers, also Stufen, wie in den 90er Jahren: Der Rachel-Schnitt von Jennifer Aniston in „Friends“ gilt damals wie heute als ikonische Frisur für mittellanges Haar. Die Stufen werden dafür ab dem Kinn und vor allem in den vorderen Bereichen gesetzt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

5. Blunt Bangs

Die Haartrends 2024 stehen für Transformation. Wer keine großen Wagnisse eingehen möchte, kann sich überlegen, ob Stirnfransen eine gute Wahl wären. Im Trend liegen zurzeit Bangs, die etwas länger sind und rund eingedreht werden, damit sie schön weich ins Gesicht fallen.

Blunt Bangs zeichnen sich außerdem dadurch aus, dass sie kompakt und dicht sind. In den vergangenen Jahren waren eher die soft auseinanderfallenden Stirnfransen beliebt, heuer kann der Pony durchaus dichter geschnitten werden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Abo

Die TIROLERIN - immer mit dabei